Die CityBahn ist für Wiesbaden unverzichtbar. Sie bildet das Rückgrat für die Lösung bestehender Verkehrsprobleme und für die notwendige Verkehrswende. Wie viele neue Straßenbahnstädte der letzten Jahre wird auch Wiesbaden von der CityBahn profitieren und neue Attraktivität gewinnen.

Prof. Dr.-Ing. Volker Blees
Professor für Verkehrswesen, Hochschule RheinMain

Die City-Bahn wird nicht nur für Wiesbaden entscheidende Verbesserungen bringen, sondern auch für die Besucherinnen und Besucher des Landesmuseums. Schon jetzt erreichen uns viele unserer Gäste mit dem ÖPNV, zu viele jedoch kommen nach wie vor mit dem Auto. Daher gilt es, die Attraktivität des ÖPNV auch und gerade für die Besucher des Landesmuseums zu verbessern.

Dr. Jörg Daur
stellv. Direktor Museum Wiesbaden

Es war nicht nur in Wiesbaden ein Fehler, in den 1960er- und 70er-Jahren den schienengebundenen Nahverkehr einzustellen. Wenn sich jetzt die Gelegenheit bietet, diesen Fehler zu korrigieren, sollte man sie beherzt ergreifen. Mit Bussen alleine lässt sich ein nachhaltiges Verkehrskonzept der Zukunft für Wiesbaden nicht gestalten.

Prof. Ulrich Steger
Hessischer Wirtschaftsminister für Wirtschaft und Technik a. D. und langjähriger Professor für Ökonomie (EBS, Oestrich-Winkel, und IMD, Lausanne)

Wenn nach seriöser Schätzung namhafter Stadtplaner 50% der Wiesbadener Stadtfläche für den stehenden und fließenden Individualverkehr verbraucht werden, kann die Stadt nicht lebenswert werden. Nur ein durchdachtes Verkehrskonzept mit dem zentralen Modul Citybahn kann die Verkehrsströme in die Innenstadt nachhaltig reduzieren. Die Naturfreunde in Wiesbaden wollen in ihrer Stadt gut leben, atmen und wohnen können.

Arno Enzmann
Naturfreunde Hessen e.V. (Stellvertretender Landesvorsitzender, Ortsgruppenvorsitzender Wiesbaden)

Die einzige Antwort auf den steigenden Verkehrsdruck ist ein attraktiver ÖPNV, der auch ein gewisses Maß an Komfort bietet. Mit Bussen allein kann dieser Komfort nicht erreicht werden. Wenn man in Europa reist, stellt man in vielen Städten, z.B. Bordeaux, Nizza, Le Havre, Straßburg, fest, wie die Lebensqualität durch neue Stadtbahnen merkbar zugenommen hat. Die Citybahn könnte auch in Wiesbaden die allseits gewünschte „Belebung der Innenstadt“ entscheidend fördern.

Gabriel Dessauer
Kantor der Pfarrei Sankt Bonifatius

Ich bin für eine Citybahn in Wiesbaden, weil ich mir dadurch eine Verbesserung der Lebensqualität erhoffe: Weniger Lärm, bessere Luft, ein aktiveres Miteinander und mehr Platz für Mensch und Natur. Ohne eine radikale Verkehrswende zugunsten ÖPNV und Radverkehr werden die wenigsten das eigene Auto aufgeben. Dies ist vor dem Hintergrund des Klimawandels ein wichtiger Schritt, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Tanja Methien
Initiatorin von CleanUp Wiesbaden

Ich lebe seit 40 Jahren in Wiesbaden. Seitdem haben Individual- und Busverkehr immens zugenommen. Die Region Mainz – Wiesbaden wächst immer mehr zusammen und expandiert. Wir brauchen einen leistungsstarken ÖNV, dessen Rückgrat nur eine CityBahn sein kann, um zukünftig einen Verkehrsinfarkt zu vermeiden. Dies Projekt ist m. E. eine Investition in die Zukunft und ein regionaler Schritt zur Bewahrung der Schöpfung.

Klaus Endter
evangelischer Ökumenepfarrer i. R.

Wiesbaden außer Atem – so präsentiert sich die Stadt immer wieder. Von Autos verstopft und statt Kurstadtluft Abgase, so hoch konzentriert, dass sie krank machen. Zudem liebe ich unsere herrliche Stadt des Historismus, und gerade deshalb braucht es Alternativen zu den Blechlawinen, die Aufenthalt auf und Gestaltung von vielen Plätzen der Stadt verhindern. Die Stadtbahn, schnell und mit Platz für viele, gehört dazu. Und selbstverständlich fordere ich ein, dass Planer und Entscheider darauf achten, dass an der Biebricher Allee die Lösung gewählt wird, die den vorhandenen Baumbestand schützt.

Rita Thies
ehemalige Kultur-, Schul- und Umweltdezernentin, Wiesbaden

Als Radfahrer erfahre ich die Nachteile des unmäßigen Pkw-Verkehrs rund um die Ringkirche täglich am eigenen Leib. Eine Neuaufteilung des Verkehrsraums in Wiesbaden ist unumgänglich, und dazu gehört als zentrales Element die CityBahn. Sie entlastet den übervollen Busverkehr und das Mikroklima in der Stadt und stärkt die Wahrnehmung von Alternativen zum eigenen Pkw.

Hans Kielblock
Kantor der Ringkirche Wiesbaden

Seit Jahrzehnten wohne ich in Taunusstein und arbeite in Wiesbaden. Damit mehr Pendler so wie ich auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, muss der ÖPNV deutlich attraktiver werden. Die CityBahn mit Anbindung an Taunusstein und Bad Schwalbach wird nicht nur die Verkehrssituation in der Wiesbadener Innenstadt, sondern auch die der umliegenden Regionen deutlich entspannen. Ein mutiges, zukunftsorientiertes Verkehrskonzept mit der CityBahn wird für Wiesbaden und das Umland weiterhin eine hohe Lebensqualität sicherstellen.

Dr. Karin Falkenstein
Leitung Freiwilliges Engagement, EVIM
Frederik Malsy

Ich bin für die CityBahn, weil sie einen wertvollen Beitrag zu sauberer Luft leistet, damit auch nachfolgende Generationen ein l(i)ebenswertes Wiesbaden vorfinden. Es gibt viele positive Beispiele erfolgreicher CityBahn-Konzepte. Ein solches wünsche ich mir für unsere Stadt.

Frederik Malsy
Unternehmer und Schauspieler

Ich würde es sehr begrüßen, wenn die historisch gewachsene Schönheit meiner Heimatstadt, befreit von der Blechflut, wieder mehr zum Vorschein kommt. Als umweltfreundliches und menschengerechtes Verkehrsmittel dafür bietet sich, wie in anderen Großstädten bewährt, eine moderne und effiziente Straßenbahnlinie an.

Volker Schlöndorff
Filmregisseur

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei