user_mobilelogo

Am Donnerstag, den 17. MAI 2018, wurde der Verein "Bürger Pro CityBahn" aus der Taufe gehoben und formell von 25 Gründungsmitgliedern im Ratskeller gegründet. Die Bürgerinitiative formierte sich in den letzten Wochen und wird bereits von 130 Wiesbadenern unterstützt, die aus allen Schichten der Bevölkerung stammen.

Ihnen allen geht es um einen Nahverkehr mit Zukunft. Sie wollen die Deutungshoheit nicht mehr alleine den Gegnern der CityBahn überlassen, die mit vielen Halbwahrheiten Stimmung machen, statt sich für die bestmögliche Lösung für Wiesbaden einzusetzen und dazu beizutragen, dass diese Stadt eine lebenswerte Zukunft hat, die allen Menschen dient.

Der Verein versteht gemäß seiner Satzung die Neuordnung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Wiesbaden und Umgebung als einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt. Er unterstützt ein integriertes, zukunftsfähiges und umweltfreundliches Gesamtkonzept im Nahverkehr von Wiesbaden und seiner Umgebung.

Er lädt alle Wiesbadener Bürger ein sich eingehend zu informieren und daran mitzuwirken, dass der ÖPNV in Wiesbaden eine solche Qualität erreicht, dass der Umstieg vom eigenen Auto auf umweltfreundlichere Verkehrsarten ein selbstverständlicher Schritt wird. In jedem Falle eine bessere Alternative als der Status Quo mit mehr stehendem als fahrendem Individualverkehr. Letztlich soll allen Menschen gedient sein, jeder mitgenommen und niemand ausgegrenzt werden.

Die „Bürger Pro CityBahn“ werden dazu eigene Infostände betreiben und Informationsmaterial zur Verfügung stellen. Sie werden auch die Planungen aufmerksam und nicht kritiklos begleiten.

In der Gründungsversammlung wurden Angelo D´Amore zum 1. Vorsitzenden und Jürgen Gebhardt zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und beauftragt die Eintragung des Vereins und Erlangung der Gemeinnützigkeit kurzfristig zu beantragen.

 

Nach dem 1. Arbeitstreffen der BI sind die Mitglieder hoch motiviert und starten in die aktive Arbeit.

Während im Rathaus gestern, am 15.03.2018, die Stadtverordnetenversammlung ausnahmsweise nicht über die CityBahn diskutierte, traf sich die Bürgerinitiative Pro CityBahn im Keller des Rathauses in der Gaststätte „Andechser“ zu ihrem ersten Arbeitstreffen.

Angelo D'Amore, Sprecher der BI, die sich für den Bau der CityBahn und für eine umweltfreundliche Verkehrswende einsetzt: „Wir haben Arbeitsgruppen gebildet, um die bevorstehenden Aufgaben zu organisieren. Zudem ist unsere Bürgerinitiative mit einstimmigem Beschluss der 30 Anwesenden dem Bündnis Verkehrswende beigetreten.“

Es gilt die Kräfte zu bündeln, um die Bürger, die noch unentschlossen sind oder Vorbehalte haben, eingehend über das Projekt CityBahn zu informieren und dafür zu begeistern. Hierfür plant die BI Infostände und weitere Aktionen. „Die Resonanz auf unsere Bürgerinitiative ist durchweg positiv und wir haben stetigen Zuwachs“ so D'Amore.

Die Initiative, die sich erst eine Woche zuvor in Wiesbaden-Nordenstadt gründete, zählt bereits 60 Mitglieder. Breit aus der Bürgerschaft getragen eint sie, den zwar in der Minderheit scheinenden aber lauteren Gegnern eines modernen ÖPNVs ein sachlich argumentierendes Gegengewicht entgegenstellen zu wollen.

Die Fragestellung eines eventuellen Bürgerentscheids sollte dementsprechend lauten: Ich bin für die CityBahn, weil...

 

PM vom 16.03.2018, Angelo D'Amore, BI Pro CityBahn

WIESBADEN - In höchsten Tönen hat der Gestaltungsbeirat der Landeshauptstadt die geplante City-Bahn in Wiesbaden gelobt. „Das ist ein fantastisches Projekt“, sagte Lorenz Dexler, Mitglied des unabhängigen Expertengremiums. Nur wenige Städte wagten sich an ein solches Großprojekt heran. „Verkehrstechnisch, ökologisch und stadtgestalterisch kann man damit viel erreichen. Das ist eine tolle Chance für die Stadt.“

WEITERLESEN HIER KLICKEN

Quelle: Wiesbadener Kurier vom 08.03.2018

Neuer Gesellschafter der CityBahn GmbH

Der Kreistag des Rheingau-Taunus-Kreises hat gestern am Abend beschlossen, dass die RTV der CityBahn GmbH mit 25,1 Prozent als Gesellschafter beitreten soll: „Wir freuen uns sehr über diesen Schritt, denn natürlich sind wir mit drei Partnern noch stärker und effizienter als mit zwei Gesellschaftern“, resümiert Hermann Zemlin, Geschäftsführer der CityBahn GmbH. Mit Gründung der Gesellschaft im August 2017 waren bisher die Mainzer Stadtwerke AG und die WVV Wiesbaden Holding GmbH zu gleichen Teilen Gesellschafter.

WEITERLESEN HIER KLICKEN

Quelle: ESWE Vehrkehrsgesellschaft mbH, 09.03.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok