13.12. Altstadt und Straßenbahn Seite an Seite

Die Straßenbahn verbindet die Vorstädte und Wohngebiete mit der historischen Altstadt und durchquert dabei auch die stark frequentierte Fußgängerzone. Außerhalb der Altstadt verläuft die Strecke weitgehend getrennt vom Straßenverkehr.

Die Straßenbahn Erfurt besteht seit 1894 und hat mittlerweile ein Streckennetz von 45 km, worauf sechs Linien verkehren. Zusätzlich gibt es noch eine Stadtbuslinie. Der Grundtakt ist 10 Minuten, jedoch entsteht durch Linienüberlagerung für viele Haltestellen ein dichterer Takt.

Obwohl bereits zu DDR-Zeiten viele Neubaustrecken zur Erschließung großer Wohngebiete im Norden und Südosten der Stadt gebaut wurden, musste das Netz um 2000 nochmals erweitert werden, um den Anforderungen an eine moderne Straßenbahn gerecht zu werden. So wurde ein Wohngebiet neu erschlossen, mehrere Lückenschlüsse vollzogen und Linien im Außenbereich verlängert. Für die Zukunft ist die Anbindung des neu entstehenden Stadtviertels „ICE-City“ geplant. Außerdem wurden im Oktober 2018 neue, extralange Fahrzeuge in Auftrag gegeben, die bis zu 240 Personen befördern können.

Zwei Straßenbahnen in der Erfurter Fußgängerzone. Würden Sie mit Ihrem Kinderagen so dich an einer Hauptstraße oder befahrenen Busspur langlaufen?
(trams op de Anger flickr photo by Gerard Stolk ( vers Noël) shared under a Creative Commons (BY-NC) license )

Die Erfurter Straßenbahn schafft es dank der guten Verbindung von Wohn-, Freizeit- und Arbeitsplätzen, dass 17% aller Wege in Erfurt mit dem ÖPNV zurückgelegt werden. Der Busverkehr spielt dabei in Erfurt nur eine untergeordnete Rolle1)Obwohl die Erfurter Verkehrsbetriebe ähnliche viele Fahrgäste befördern wie die ESWE (EVAG: 51,1 Mio, ESWE: 55,0 Mio), braucht sie dafür – Straßenbahn sei Dank – nur einen Bruchteil soviele Busse (EVAG: 37 Busse, ESWE: 253 Busse) und dient der Feinerschließung im Außenbereich (nur 9% der Fahrgäste fahren nicht mit den Stadtlinien).

Insgesamt werden so 58% aller Wege im Umweltverbund (ÖPNV, Rad, Fußverkehr) bewältigt. Im ÖPNV-Kundenbarometer, das die Kundenzufriedenheit bei 39 Verkehrsunternehmen untersucht liegt, Erfurt fünf mal auf Platz eins und in der Gesamtwertung auf dem dritten Rang.

Die Pünktlichkeitswerte des ÖPNV sind – aus Wiesbadener Sicht – unvorstellbar. 95% aller Fahrten sind pünktlich2)Pünktlich: max. drei Minuten nach Plan. (/sw)

Quellen   [ + ]

1. Obwohl die Erfurter Verkehrsbetriebe ähnliche viele Fahrgäste befördern wie die ESWE (EVAG: 51,1 Mio, ESWE: 55,0 Mio), braucht sie dafür – Straßenbahn sei Dank – nur einen Bruchteil soviele Busse (EVAG: 37 Busse, ESWE: 253 Busse)
2. Pünktlich: max. drei Minuten nach Plan